Uniform Teil 2 – Das Gefühl

Das Gefühl, Uniform zu tragen…

Wie fühlt es sich an. Uniform. Mit Hoheitsabzeichen am Arm. Mir fehlen hier kurz die Worte. Ich möchte vorweg sagen: das ist alles MEINE Empfindung. Ich weiß nicht wie es anderen geht, ich rede hier nur über meine eigenen Gedanken und Gefühle.

“Uniform Teil 2 – Das Gefühl” weiterlesen

Uniform Teil 1 – Die Einkleidung

Liebe Leute…

ich muss euch etwas gestehen. Ich habe gerade meine (hoffentlich) letzte Hausarbeit dieses Studiums “zu Ende” geschrieben. Wieso in “”? Weil sie richtig schlimm geworden ist. Ich habe keine Lust mehr… einfach keine Lust mehr mit Zitaten zu schreiben, Quellen anzugeben und ein eigentlich unfassbar endloses Thema auf zehn Seiten zu quetschen… Deshalb – gut für euch – muss ich jetzt noch ein paar Zeilen schreiben, die mir was bedeuten und die ich gerne schreibe 😉 “Uniform Teil 1 – Die Einkleidung” weiterlesen

Der dritte erste Tag – Die feierliche Vereidigung

Der dritte erste Tag

Dann hieß es erstmal nur Uni. Uni fernab von der Polizeiakademie (kein Scherz: die Polizeiakademie ist im tiefsten Westen Berlins, die Uni allerdings im tiefsten Osten). Bis auf Sport, den wir immer an der Polizeiakademie (PA) hatten, verbrachten wir all unsere Zeit an der Uni. Viel Stoff. Viele Fragezeichen. Noch mehr: “Wie soll ich jemals diese Rechtsklausuren schaffen, ich verstehe nur Bahnhof”. So ging es mir. Ich wusste nicht, wie ich das alles schaffen soll. Da bin ich ehrlich. Am Anfang habe ich gar nichts verstanden und alle, die aus dem mittleren Dienst kamen, so unglaublich beneidet. Ich wollte auch so viel wissen wie sie und schon so viel Ahnung haben. Hatte ich aber nicht. Ich hatte keine Ahnung. Das hat sich zum Glück noch geändert 😉 Was ich euch damit sagen will: Diese Ängste sind ganz normal und die hatte jeder. Doch man schafft es. Man lernt so unfassbar schnell.

“Der dritte erste Tag – Die feierliche Vereidigung” weiterlesen

Der zweite erste Tag – An der Uni

… Part 2/3:

Der zweite erste Tag

Die Uni. Ich kannte sie bereits. In- und auswendig. Von meinem vorherigen Studium. Vielleicht zu gut. Man weiß es nicht. Immerhin eine neue Sache weniger für mich. Auf dem Weg dahin war ich so super aufgeregt. Ich guckte noch fünf Mal auf den Plan, damit ich auch bloß den richtigen Raum erwische. Die ersten Fragen kamen auf. Wo setze ich mich hin? Was sage ich? Wie würden wohl die Atmosphäre und die Stimmung sein? 

Der erste erste Tag – Die Ernennung

Hallo und Willkommen zurück.

Freut mich, dass es euch wieder auf meine Seite verschlagen hat und dass euer Interesse so groß und euer Feedback so toll ist! Auf Instagram hat mich jemand angesprochen und nach einer kleinen Erzählstunde gefragt, wie die ersten Tage und auch die Einkleidung abgelaufen sind. Erst wollte ich beides in einen Post packen, aber ich merke gerade beim Schreiben, dass es einfach viel zu viel geworden wäre.

“Der erste erste Tag – Die Ernennung” weiterlesen

Die ersten Worte & wieso, weshalb, warum?

Der Anfang
Die ersten Worte sind wirklich immer die schwierigsten. Man will etwas schreiben, das Aufmerksamkeit erregt, das anspricht und das Lust auf mehr macht. Es muss perfekt sein. Unvergesslich. Es muss im Gedächtnis bleiben.
Dieser Perfektionismus ist anstrengend und deshalb schreibe ich einfach drauf los. Ich habe einen Blog eröffnet – wie ihr unschwer erkennen könnt. “Die ersten Worte & wieso, weshalb, warum?” weiterlesen